Agorum Core Open Installation auf Windows

Aus bknowledgebase
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einleitung[Bearbeiten]

Um den vielen Netzlaufwerken, den mannigfaltigen Daten, sowie der immer weiter wachsenden Speicherplatzanforderung Herr zu werden, kann z.B. Agorum Core als DMS eingeführt werden.

In Agorum Core werden sämtliche Daten in einer Datenbank gespeichert. Es ist ein sehr mächtiges DMS System welches sich in die bestehende Infrastruktur einbetten lässt und für den User Transparent (via SMB, Webbroser oder Client) eingesetzt werden kann. Agorum Core Open ist dabei sogar kostenfrei. Wenn notwendig kann auf Agorum Core Plus oder Agorum als kostenpflichtige Software mit Support umgestiegen werden.

Beispielinstallation[Bearbeiten]

Serverdaten[Bearbeiten]

Hostname:	agorum
IP-Konfig:	Zwei Netzwerkadapter Notwendig nach Installationsanleitung (Stichwort SMB)
Interface 1:    192.168.0.10/24 und
Interface 2:    192.168.0.20/24
Gateway:        192.168.0.1
Betriebssystem:MS Server 2008 R2 Standard 64 Bit
CPU:	        8 (cores Virtuell)
RAM:	        18GB (empfohlen laut installationsanleitung)
HDD:	        200GB
Typ:	        VM
Datenbank:	MySQL 5.7 mit Workbench auf dem Server
Kennwörter	Kennwörter für MySQL,Local Admin und Dienst/Systemuser sind während der Installation anzulegen
Lizenzen	In der Core Open Version nicht notwendig
Infos:          https://www.agorum.com/wiki und
                https://mein-dms.agorum.com/dokumentenmanagement-agorum-core-support

Installationsanleitung Windows:[Bearbeiten]

Info:          http://agorumdocproxy.agorum.com/roiwebui/acds_module/doc/?id=8617fcd0-3fbc-11e7-9fa3-005056aa0ecc
Download:      https://mein-dms.agorum.com/agorum-core-open-downloads


Virtuelle Maschine[Bearbeiten]

Die Virtuelle Maschine entsprechend den obigen Angaben respektive den Angaben in der Doku erstellen und Betriebssystem installieren. - Weiterhin die Netzwerkkarten mit den Entsprechenden Adressen versehen - Windows Updates einspielen - VM-Ware-Tools installieren - RDP-Zugriff zulassen

Systemvorraussetzungen erfüllen[Bearbeiten]

- .NET Framework 3.5 via Server Manager Installieren (für Agorum) - .NET Framework 4.5 Installieren (für MySQL) - Imagick installieren - ghostscript installieren - MySQL Server Installieren (hier gibt’s auch vorraussetzungen z.B. die vcredist installationen zu denen man aufgefordert wird) - Arorum Setup ausführen

Netzwerkkarten & Firewall konfigurieren[Bearbeiten]

Immer wieder trifft man auf die Information, dass man idealerweise 2 Netzwerkkarten verwenden und diese in bestimmter Art und Weise konfigurieren soll.

Hier dazu die Infos: Auf jeden Fall zwei Netzwerkkarten installieren, mit 2 IP Adressen, das hat mit den SMB freigaben zu tun. Siehe: https://www.agorum.com/wiki/index.php/Agorum_core_Installation_unter_Windows hier steht auch noch was man ganz genau tun soll. z.b. port 445 auf der 2. karte blocken etc EXTREM WICHTIG!!!!! -> https://www.agorum.com/wiki/index.php/Netzwerkadapter-Einstellungen Außerdem MUSS die Firewall aktiv und richtig eingestellt sein sonst funktioniert agorum nicht richtig:-> https://www.agorum.com/wiki/index.php/Firewall-Einstellungen und https://www.agorum.com/wiki/index.php/Agorum_core_Installation_unter_Windows#Konfiguration_der_Netzwerkadapter_.2F_Firewall

Freigabefunktionen für LAN-Verbindung 2 deaktivieren[Bearbeiten]

Freigabe.png

Ebenfalls NetBIOS deaktivieren

Netbios.png

Firewallregeln

Folgende Firewallregeln sind zu definieren (in Windows Server)

Eingehende Firewall-Regeln: TCP_agorum_allow: TCP allow 80, 137, 139, 443 UDP_allow: UDP allow 137 TCP_agorum_block : TCP block 445 (beschränkt auf die agorum Netzwerkkarte)

!!!Vorhandene aktive Regel DFS-Verwaltung (SMB-In) unter Port 445 muss noch deaktiviert werden!!!

MySQL-Server Installation

Standardinstallation, keine speziellen Ports oder Einstellungen. Lediglich eine „Full“ Installation der Community Version 5.7.22 inklusive MySQL-Workbench. Config-Type: „Server-Computer“

Mysql.png

Datenbankoptimierungen

Es gibt hier noch ein paar Tipps für DB-Optimierungen. https://www.agorum.com/wiki/index.php/Performance_Optimierung

Agorum Setup[Bearbeiten]

1. Das Agorum Setup ausführen.

2. Die Experteninstallation durchführen, da wir ja schon MySQL installiert haben

3. Ansonsten alles installieren und die Benutzernamen und Passwörter merken

4. Am Ende des Setups updated sich Agorum selbst noch eine Weile auf die neueste Version.

5. Anschließend kann man Agorum z.B. via Browser aufrufen oder einen Client installierne etc.

Weitergehende Konfiguration[Bearbeiten]

SMB/CIFS Anbindung[Bearbeiten]

Das System stellt ein „Pseudonetzlaufwerk“ zur Verfügung. Es lässt sich nun via \\192.168.0.20\smb anbinden, wenn der lokale user (auf dem client auf dem man sich gerade zu verbinden versucht) auch in agorum mit gleichem Benutzernamen und gleichem Passwort angelegt wird.

Weiterhin kann man dann den Zugriff auf die Ordner innerhalb von Agorum über Gruppen und ACLs steuern. Tatsächlich stellt der Ordnerzugriff den Direktzugriff auf die Datenbank von Agorum dar. Agorum überwacht dabei jede Änderung, stellt Versionen der Dokumente zur Verfügung uvm.