Exchange 2016 auf Server 2016 installieren

Aus bknowledgebase
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einleitung[Bearbeiten]

Ich gehe hier von einer Neuinstallation aus und von der Installation auf Windows Server 2016. Bein Installation auf z.B. Server 2012 R2 müssen teilweise andere Features installiert werden. Weiterhin gehe ich davon aus, dass der User unter dem die Installation ausgeführt wird, mit maximalen Rechten ausgestattet ist, man benötigt z.B. unbedingt Schema-Master-Rechte usf.


Prerequisites[Bearbeiten]

Planung und Bereitstellung

https://docs.microsoft.com/de-de/exchange/plan-and-deploy/plan-and-deploy?view=exchserver-2016

Systemanforderungen:

https://docs.microsoft.com/de-de/Exchange/plan-and-deploy/system-requirements?view=exchserver-2016

Voraussetzungen:

https://docs.microsoft.com/de-de/exchange/plan-and-deploy/prerequisites?view=exchserver-2016

Exchange Server Bereitsstellungsassistenten von Microsoft zu Rate ziehen

Vor allem Hinweise zum "Default offline address book" beachten!

https://docs.microsoft.com/de-de/exchange/exchange-deployment-assistant


Festplatten

Ich würde immer eine (virtuelle) Festplatte pro Datenbank anlegen und eine zusätzliche Platte für die Logfiles. So kann vermieden werden, dass durch die Logs die Platten volllaufen auf denen die Datenbanken liegen.


Feste IP[Bearbeiten]

Get-NetIPAddress

Je nach Ergebnis -InterfaceIndex ändern ->

New-NetIPAddress -InterfaceIndex 2 -IPAddress 192.168.23.32 -PrefixLength 22 -DefaultGateway 192.168.23.100

Servernamen vergeben[Bearbeiten]

Rename-Computer -NewName "mail-01" -DomainCredential Domain01\Admin01 -Restart

DNS Einträge setzen[Bearbeiten]

Server in DNS bekannt machen


Software herunterladen[Bearbeiten]

Folgende Software zunächst NUR herunterladen und erst später in der Angegebenen Reihenfolge dieser Anleitung installieren. (s.u.)

Sonst kann es zu Fehlern während der Installationsprozesse kommen.


Exchange Server 2016 CU 11

Invoke-WebRequest "https://download.microsoft.com/download/6/6/F/66F70200-E2E8-4E73-88F9-A1F6E3E04650/ExchangeServer2016-x64-cu11.iso" -OutFile c:\users\<user>\Downloads\exchange2016.exe


.NET Framework 4.7.2 Offline Installer

Invoke-WebRequest "http://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=863265" -OutFile c:\users\<user>\Downloads\net472.exe


Unified Communications Managed API 4.0 Runtime"

Invoke-WebRequest https://download.microsoft.com/download/D/F/F/DFFB3570-3264-4E01-BB9B-0EFDA4F9354F/UcmaRuntimeSetup.exe -OutFile c:\users\<user>\Downloads\uni.exe

Visual C++ Redistributable Packages für Visual Studio 2012

Invoke-WebRequest https://download.microsoft.com/download/A/3/7/A371A2C7-B787-4AD9-B56D-8319CE7B40CA/VSU4/vcredist_x64.exe -OutFile C:\Users\<username>\Downloads\redist12.exe


Visual C++ Redistributable Packages für Visual Studio 2013

Invoke-WebRequest "https://download.microsoft.com/download/3/8/7/387A0F10-C0C1-4C74-82A9-4BB741342366/vcredist_x64.exe" -OutFile C:\Users\<username>\Downloads\redist13.exe

Installation[Bearbeiten]

Rollen/Feature Installation[Bearbeiten]

Zunächst müssen nach Anleitung von Microsoft folgende Features installiert werden.

Install-WindowsFeature NET-Framework-45-Features, Server-Media-Foundation, RPC-over-HTTP-proxy, RSAT-Clustering, RSAT-Clustering-CmdInterface, RSAT-Clustering-Mgmt, RSAT-Clustering-PowerShell, WAS-Process-Model, Web-Asp-Net45, Web-Basic-Auth, Web-Client-Auth, Web-Digest-Auth, Web-Dir-Browsing, Web-Dyn-Compression, Web-Http-Errors, Web-Http-Logging, Web-Http-Redirect, Web-Http-Tracing, Web-ISAPI-Ext, Web-ISAPI-Filter, Web-Lgcy-Mgmt-Console, Web-Metabase, Web-Mgmt-Console, Web-Mgmt-Service, Web-Net-Ext45, Web-Request-Monitor, Web-Server, Web-Stat-Compression, Web-Static-Content, Web-Windows-Auth, Web-WMI, Windows-Identity-Foundation, RSAT-ADDS

Prerequisite Tools Installieren[Bearbeiten]

Reihenfolge beim Installieren einhalten!

'.NET 4.7.2

Bei den neuesten exchange 2016 Versionen kann man auch bereits mit .NET 4.7.2 arbeiten, ansonsten ist .NET 4.7.1 bis jetzt in allen Versionen supported.

C:\Users\<username>\Downloads\net472.exe


Visual Studio Redist 2012

c:\users\<username\redist12.exe


Visual Studio Redist 2013

c:\users\<username\redist13.exe

CUA - Unified Communications Managed API 4.0

C:\Users\<username>\Downloads\uni.exe

Active Directory vorbereiten[Bearbeiten]

Installations ISO Mounten

Falls ISO-File vorhanden. Ansonsten eben zum entsprechenden Ordner wechseln.

Mount-DiskImage <pfad_zum_exchange_2019.iso>
cd e:


Schema vorbereiten:

./setup.exe /PrepareSchema /IAcceptExchangeServerLicenseTerms

AD vorbereiten:

./setup.exe /PrepareAD /IAcceptExchangeServerLicenseTerms /on:<domainame>

Domain vorbereiten:

./setup.exe /PrepareAllDomains /IAcceptExchangeServerLicenseTerms


in genau dieser Reihenfolge.

Exchange Server installieren[Bearbeiten]

./setup.exe 

Diese Installation per Script[Bearbeiten]

Gibts bisher nur im Artikel für den 2019er Server. Aber Prinzipiell muss man nur die ganzen Befehle miteinander verekette. Easy Going...

Optionale Konfigurationen[Bearbeiten]

Hier einige weitere Empfehlungen wie es weiter gehen könnte.

Datenbanken auf Separate Festplatte verschieben[Bearbeiten]

Die Datenbanken sollten auf separaten Platten liegen. Am besten macht man das mit foglendem Befehl:

Get-MailboxDatabase -Server <Servername> | Set-MailboxDatabase -Name <gewünschterDBName>
Move-DatabasePath MBXDB01 -EdbFilePath e:\DB01\DB01.edb -LogFolderPath e:\DB01

Hier beispielhaft den Datenbanknamen der ersten Datenbank direkt ändern und dann dorthin schieben wo es hin soll. Außerdem die Angabe für die speicherung der Logs. Hier empfehlen viele sogar eigene Laufwerke für die Logs usf. aber das führt hier zu weit.

Festplattenformat[Bearbeiten]

Weiterhin sollten die Festplatten für Exchange heutzutage mit dem sichereren "ReFS"-Dateisystem Formatiert werden. Lange Zeit wurde einige Funktionen wie Deduplizierung etc. nur für NTFS angeboten aber mittlerweile gibt es wohl kaum mehr unterschiede. ReFS sollte in den meisten Fällen besser sein, auf jeden Fall bei den Datenspeicherplatten von Exchange Servern.

Weitere Konfiguration[Bearbeiten]

Zur weiteren Basiskonfiguration gibt es auch einen guten Artikel bei FrankysWeb:

https://www.frankysweb.de/exchange-2016-die-basiskonfiguration/