Exchange Server 2019 DAG erstellen

Aus bknowledgebase
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einführung[Bearbeiten]

Nur die Grundlegenden Schritte erstmal. Ich gehe hier von nur 2 Servern aus.

Anleitung[Bearbeiten]

Witness Server[Bearbeiten]

Wenn man nur 2 Server hat, die beide die Postfachrolle haben, benötigt man einen anderen dritten Server als "Witness-Server". Z.b. einfach einen Fileserver mit einem Verzeichnis welches als "Witness" Verzeichnis fungiert.

Dazu legt man auf diesem Server ein solches Verzeichnis an und fügt in die Lokale Administratorgruppe das Exchange Sicherheitsprinzipal Exchange Trusted Subsystem ein. Damit gleich beim anlegen der DAG, der/die Exchange Server auch auf das Verzeichnis zugreifen kann.

DAG Anlegen[Bearbeiten]

->Netzwerkkarte auf beiden Servern für Replikation einrichten

->Computerkonto "MEINDAG" in AD anlegen, deaktivieren und ebenfalls Exchange Trusted Subsystem Vollzugriff geben.

Dann

New-DatabaseAvailabilityGroup -Name DAG1 -WitnessServer <meinFileServer> -WitnessDirectory C:\Witness

Wenn die DAG eine feste IP-Adresse bekommen soll dann so

New-DatabaseAvailabilityGroup -Name DAG1 -WitnessServer <meinFileServer> -WitnessDirectory C:\Witness -DatabaseAvailabilityGroupIPAddresses 10.0.0.10

Mailserver zur DAG hinzufügen[Bearbeiten]

Add-DatabaseAvailabilityGroupServer -Identity MEINDAG <DatabaseAvailabilityGroupIdParameter> -MailboxServer SERVER1
Add-DatabaseAvailabilityGroupServer -Identity MEINDAG <DatabaseAvailabilityGroupIdParameter> -MailboxServer SERVER2

DAG Netzwerk festlegen[Bearbeiten]

DAG Netzwerk erstellen

New-DatabaseAvailabilityGroupNetwork –Name DAGNET –DatabaseAvailabilitGroup MEINDAG –Subnets 10.0.0.0/8


Replikationsnetzwerk wählen bzw. “normales Netzwerk” für Replication ausschließen

Get-DatabaseAvailabilityGroupNetwork
Set-DatabaseAvailabilityGroup MEINDAG -ManualDagNetworkConfiguration:$true
Set-DatabaseAvailabilityGroupNetwork -Identity "MEINDAG\MapiDagNetwork" -ReplicationEnabled:$false -IgnoreNetwork:$true
Get-DatabaseAvailabilityGroupNetwork


Datenbankkopien/Replikate anlegen[Bearbeiten]

Add-MailboxDatabaseCopy -Identity "DB01" -MailboxServer <Server2> -ActivationPreference 2
Add-MailboxDatabaseCopy -Identity "DB02" -MailboxServer <Server1> -ActivationPreference 2


Zu ActivationPreference schreibt Microsoft:

ActivationPreference Dieser Parameter gibt die Aktivierungseinstellungsnummer an, die Active Manager im Rahmen des Prozesses der Auswahl der bestmöglichen Kopie verwendet. Der Parameter dient auch zur erneuten Verteilung aktiver Postfachdatenbanken in der DAG, falls das Skript RedistributeActiveDatabases.ps1 verwendet wird. Der Wert der Aktivierungseinstellung ist eine Zahl größer gleich 1, wobei 1 in der Reihenfolge zuerst kommt. Die Positionsnummer darf nicht größer als die Anzahl der Postfachdatenbankkopien sein.


Thats it.